Wenn das Auto streikt

Auto abschleppen Mannheim

Die Elektronik, das Steuergerät, der Motor oder auch die Batterie sind alles Dinge an einem Auto, die dafür sorgen, dass dieses reibungslos fährt. Leider gehören sie aber auch zu den Teilen, die schnell einen Schaden bekommen und am Ende dafür sorgen können, dass der Wagen ein Fall zum Abschleppen wird.

Das ist keineswegs eine angenehme oder gar wünschenswerte Situation, bleibt aber manchmal nicht aus – wie so vieles im Leben. Was genau sollte man nun beim Auto abschleppen beachten?

 

Das richtige Auto abschleppen 

Es passiert täglich auf der Autobahn oder rund um Mannheim. Immer mal wieder sieht man hier ein Auto, was eine Panne hat und nicht selten abgeschleppt werden muss. Oftmals sind es andere Autos, deren Besitzer sich bereit erklären, dass defekte Auto abzuschleppen. Bevor die freundlichen Helfer das Auto abschleppen dürfen, sollten sie jedoch einige Dinge beachten. Zunächst einmal ist zu prüfen, ob der Wagen nicht vor Ort durch den Pannendienst repariert werden kann. Denn das Auto abschleppen darf nur dann gemacht werden, wenn der defekte Wagen nicht mehr aus eigenem Antrieb weiterfahren kann. Ist diese Situation gegeben, muss im nächsten Schritt geprüft werden, ob die Warnblinkanlage reibungslos funktioniert. Dieser wichtige Punkt ist ebenfalls in der Straßenverkehrsordnung geregelt und besagt, dass nur dann ein Wagen privat abgeschleppt werden darf, wenn der Warnblinker noch intakt ist. Aber auch der Fahrer des Abschlepp-Autos sollte einiges beachten. Insbesondere muss er darauf achten, ob ein Wagen das zusätzliche Gewicht überhaupt ziehen darf. Denn hier darf ein bestimmtes Gewicht nicht überschritten werden. Darüber hinaus muss natürlich auch eine passende Abschlepphilfe vorhanden sein. In vielen Fällen wird hier ein Abschleppseil verwendet. Hin und wieder kommt auch eine Abschleppstange zum Einsatz. Sind alle diese Voraussetzungen gegeben, sollte der Fahrer vor dem Auto abschleppen das Handbuch des defekten Autos studieren. Hier steht genau drin, wie man im Falle einer solchen Panne vorgehen muss. Danach sollte der Autobesitzer im defekten Wagen sitzen bleiben und ganz besonders den Motor und die Bremse im Auge behalten. Denn diese Teile sind beim Abschleppmanöver eingeschränkt. Vor der Fahrt sollten beide Autos den Warnblinker anstellen und nicht schneller als 40 km fahren. Darüber hinaus ist auch darauf zu achten, dass der defekte Wagen nur bis zur nächsten Werkstatt oder zur nächsten Ausfahrt auf der Autobahn geschleppt werden darf. 

 

Der Abschleppdienst Mannheim 

Ist man alleine auf einer Straße unterwegs und hat nicht die Möglichkeit, ein anderes Auto anzuhalten, so bleibt nur noch der Anruf bei einem Abschleppunternehmen in Mannheim, um das „Auto abschleppen“ zu realisieren. Gleiches gilt auch dann, wenn einer der oben genannten Punkte nicht gegeben ist. Der Abschleppdienst kann das Auto dann fachgerecht auf der Ladefläche seines Transporters verstauen und zur nächsten Werkstatt bringen. Noch dazu braucht der Fahrer des Wagens hier nicht im Auto sitzen bleiben. Wie bei der Pannenhilfe, gilt es auch beim Auto abschleppen durch den Abschleppdienst Mannheim, vorab die Versicherung anzurufen. Denn die Versicherungen haben oft Verträge mit bestimmten Werkstätten. Bringt der Abschlepper das Auto zu einer anderen Werkstatt, kann es passieren, dass der Autobesitzer seinen Versicherungsschutz verliert oder aber, dass er auf den gesamten Kosten sitzen bleibt und diese alleine zahlen muss, da er sich nicht an eine Vertragswerkstatt der Versicherung gewandt hat. Daher sollte man immer die Versicherung mit einbeziehen. So ist man auf der sicheren Seite.